Medilex Pflegefachberatung Nordbayern Forchheim
Nordbayern

Medilex Pflegefachberatung Nordbayern Forchheim
„Ach! Und Sie sind so was wie die Gewerkschaft für die Pflegebedürftigen“ war der spontane Ausruf eines Kunden nach meinen Ausführungen über unsere Tätigkeit. Er hatte hilflos angefragt wie und was nun, mit der plötzlich eingetretenen Pflegebedürftigkeit seiner Mutter alles zu regeln sei.

Wie sich herausstellte war sein Kontakt zu uns sehr sinnvoll. Im Laufe der Wochen die vergingen bis endlich eine Pflegestufe bewilligt wurde, sind immer neue Fragen und Probleme aufgetaucht. Die damit verbundene Aufregung konnte ich schnell wieder beheben. Bedingt durch seine Berufstätigkeit haben wir vieles auch erst in den Abendstunden geklärt.
Meine Präsenz beim Begutachtungstermin mit dem MDK ist für viele sehr hilfreich und beruhigend. Einige Kunden kommen aber erst, wenn sie eine Ablehnung erhalten haben. Hier prüfe ich ob ein Widerspruch Sinn macht, leite alles Notwendige in die Wege und unterstütze auf dem oft langen Weg.

Durch meinen ursprünglichen Beruf als Kinderkrankenschwester bin ich spezialisiert den Eltern kranker oder behinderter Kinder bei der Einstufung beratend und unterstützend zur Seite zu stehen.

Als Lehrkraft für Pflegeberufe habe ich an einer Altenpflegeschule unterrichtet und seit 2003 kann ich Erfahrungen als Pflegegutachterin für Kinder und Erwachsene vorweisen.
Jeder Fall liegt anders. Falls ich doch mal bei besonderen Sachlagen einen Rat brauche, kann ich über das Medilex®-Netzwerk immer jemand Kompetenten erreichen.

Ü b r i g e n s, als der oben genannte Kunde anrief, um mitzuteilen, dass seiner Mutter die Pflegestufe endlich bewilligt wurde und da wir nur bei Erfolg ein einmaliges Honorar berechnen, tat er das mit den freudigen Worten: „Sie haben sich gerade Ihre Euro verdient!“.

Sie erreichen mich unter:

Medilex Pflegefachberatung Gries-Borch
An der Holzbrücke 10
91301 Forchheim
Telefon: + 49 9191 797713
E-Mail: anke.gries-borch@medilex.ag
 

Senden Sie mir Ihre Nachricht:


Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

(*) Pflichtfeld

Bewegen Sie die Maus über den Text, um diesen in Ruhe lesen zu können.
  • Familie B. aus Erlangen
    Vielen Dank für Ihre professionelle Beratung und Hilfe

    Familie B. aus Erlangen (April 2016) an Medilex Pflegeberatung Nordbayern – Erlangen:

     
     
    Sehr geehrte Frau Gries-Borch,

    vielen Dank für Ihre professionelle Beratung und Hilfe beim Beantragen einer Pflegestufe für unseren Sohn G.

    Wir waren mit Ihrer Arbeit rundum zufrieden: auf unseren Anruf hin haben Sie gleich zurückgerufen und uns einen zeitnahen Termin angeboten. Als der ursprünglich vom MDK vereinbarte Termin für das Gutachten verschoben wurde, waren Sie sehr flexibel und sofort bereit, beim neuen Termin dabei zu sein. In allen Fragen haben Sie uns kompetent beraten und sind geduldig auf unsere Fragen und Sorgen eingegangen. Durch Ihre Ruhe und Geduld haben Sie uns auch geholfen, den eigentlichen Begutachtungstermin ruhig und konzentriert zu meistern.

    Wir danken Ihnen für Ihre gute Arbeit!

    Mit freundlichen Grüßen
    Familie B.

    Familie B. aus Erlangen
  • H. und W. B. (Forchheim)
    Vielen Dank für Ihre erfolgreiche Unterstützung

    H. und W. B. (Mai 2014) an MediLex Pflegefachberatung Nordbayern/Forchheim:

     
     
    Hallo Frau Anke Gries-Borch,

    die erneute Begutachtung durch den MDK, nach dem Widerspruch für Fr. Helene B. war erfolgreich.
    Vorab schon mal vielen Dank für Ihre erfolgreiche Unterstützung.

    Ihre Hilfe in dieser Angelegenheit hat nicht nur meiner Schwiegermutter, sondern meiner Frau und mir Mut gemacht und nicht so schnell aufzugeben. Das Thema
    Pflegebedürftigkeit ist für den „Normalbürger“ so komplex geworden, so das man ohne kompetente Hilfe kaum noch auskommt.

    Mit freundlichen Grüßen

    H. und W. B.

    H. und W. B. (Forchheim)
  • Claudia Wartenfelser
    Ohne Medilex hätte ich dies alles nicht geschafft

    Claudia Wartenfelser (Nov. 2013) an die Medilex Pflegeberatung Nordbayern – Forchheim:

     
     
    Hallo Frau Gries-Borch,

    ich möchte mich nochmals für Ihre Hilfsbereitschaft und Unterstützung für den Antrag der Pflegestufe für Frau Reif bedanken. Ohne Sie hätte ich dies alles nicht geschafft, Ich werde Sie auf jeden Fall weiter empfehlen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Claudia Wartenfelser

    Claudia Wartenfelser
  • Familie Müller
    Ihre Anwesenheit beim MDK-Termin war eine große Erleichterung

    Familie Müller (Nov. 2013) an die Pflegefachberaterin Anke Gries-Borch (Forchheim):

     
     
    Sehr geehrte Frau Gries-Borch!

    Es sind schon einige Monate vergangen, seitdem Sie uns bei der Wiederholungsbegutachtung (unseres Sohnes Christian) dadurch Frau (…) vom MDK geholfen haben. Die Anwesenheit einer sicheren und fachmännischen Unterstützung beim Gespräch war eine große Erleichterung für die Pflegeperson. Das Ergebnis habe ich Ihnen und Ihrer Organisation Anfang November bereits telefonisch mitgeteilt.

    Das Begutachtungsverfahren erstreckte sich – wie Sie wissen – (über einen Monat), weil wir Widerspruch eingelegt hatten. Das erste Gutachten wurde durch die Pflegefachkraft Frau Reil erstellt, das zweite durch Frau (…) vom MDK Bayern (…). (…)

    Nach dem Abschluss des Verfahrens setzte sich das Dilemma für Christian fort. Er hatte ein Zahn-OP (…) in der Praxisklinik von Dr. med. (…). Narkose und Nachbehandlung, wir ließen es auf Anrauten der Ärzte ambulant machen, waren äußerst schwierig. Während der Nachbehandlung kollabierte Christian uns drei mal, war bewusstlos und nahm innerhalb von 4 tagen 4 kg ab. Er aß nichts und trank nur äußerst spärlich. Jetzt wiegt er immer nur noch 54 kg. Seit diesem Eingriff versuche ich ihn aufzupäppeln. Dieses gelingt nur mühsam und ist sehr zeitaufwändig.

    Christian braucht leider noch einmal eine Intubationsnarkose, weil sich sein Spucken bis dato nicht verbessert hat, eine Magenspülung steht an sowie eine Füllung an einem weiteren kariösen Zahn notwendig ist. Ich beabsichtige diesen Eingriff erst nach der Hochzeit (…) unserer jüngsten Tochter vornehmen zu lassen, wenn Gott uns diese Zeitspanne einräumt.

    Ich bedanke mich für Ihren Einsatz und Ihre Unterstützung und wünsche Ihnen, dass Ihre persönlichen Beratungen im Haus noch oft von Pflegepersonen in Anspruch genommen werden.

    Ihre Familie Müller

    Familie Müller
  • Dr. Ulrike T. aus Bamberg
    Es war die richtige Entscheidung, den Antrag mit Ihnen vorzubereiten

    Dr. Ulrike T. aus Bamberg an die Medilex Pflegeberatung Nordbayern – Forchheim:

     
     
    Liebe Frau Gries-Borch,

    es ist mir ein wirkliches Anliegen, Ihnen auf diesem Wege nochmals für die kompetente, liebenswürdige und nicht zuletzt verständnisvolle Beratung zu danken, die ich bei Ihnen gefunden habe und der ich maßgeblich verdanke, dass meine Mutter auf Anhieb in die Pflegestufe 2 eingestuft wurde.

    Es war die richtige Entscheidung, den Antrag mit Ihnen vorzubereiten und ich hoffe, dass Sie möglichst vielen anderen auf diese Weise werden helfen können zu ihrem Recht zu kommen. Das Pflegegeld ist eine enorme Hilfe, für die ich sehr dankbar bin.

    Mit allen guten Wünschen für Ihre berufliche Zukunft

    Ulrike T.

    Dr. Ulrike T. aus Bamberg
  • Frau Helga Ue. aus Forchheim
    Kompetente Beratung und Hilfe

    Frau Helga Ue. aus Forchheim schrieb am 15.07.2011 an die Medilex Pflegeberatung Nordbayern – Forchheim:

     
     
    Mit diesem Schreiben möchte ich mich im Nachhinein bei Ihnen, im besonderen bei Frau Zimmermann, für die kompetente Beratung und Hilfe in Bezug auf die Pflegestufe unserer Mutter bedanken.

    Ihre freundliche, offene und aufmerksame Umgangsart mit unserer Mutter und uns Angehörigen hat uns vom ersten Besuch bis zur Einstufung und darüber hinaus nur positiv gestimmt.

    Nochmals vielen Dank
    Bleiben sie gesund!
    Helga Ue. mit Geschwister

    Frau Helga Ue. aus Forchheim