Medilex Pflegefachberatung Nordrhein-Westfalen Bielefeld
Paderborn OWL

Medilex Pflegefachberatung Nordrhein-Westfalen Bielefeld

Mein Name ist Martina Schopohl.

Nach 30 Jahren Pflegeerfahrungen in der Kinderkranken-, Kranken- und Altenpflege habe ich mich dazu entschlossen, Menschen über Ihre Zeit im Krankenhaus hinaus zu betreuen, zu beraten und zu begleiten.

Wie Sie vielleicht wissen, werden pflegebedürftige Menschen in die Pflegegrade 1 bis 5 eingestuft. Nur nach einer erfolgten Einstufung erhalten Sie Pflegegeld, um Ihre Pflege finanzieren zu können. Mittlerweile wird jedoch jede dritte Pflegestufe abgelehnt. Viele Menschen wissen dann nicht was zu tun ist und sind bei einem Widerspruch auf fachkundige Hilfe angewiesen.

Diese Hilfe können Sie durch intensiv geschulte MediLex® Pflegefachberater erhalten.

In den Gebieten Paderborn, Holzminden, Höxter, Hameln, Bad Pyrmont, Minden, Herford, Lippe, Bielefeld, Gütersloh, Hochsauerlandkreis, Soest, Lippstadt und Münster.

Ich stehe Hilfe suchenden Pflegebedürftigen und Ihren Angehörigen als Pflegefachberaterin für MediLex® (Arbeitsgemeinschaft unabhängiger Pflegefachberater Deutschland) in den oben genannten Gebieten zur Verfügung und konnte seitdem zahlreichen Pflegebedürftigen bei der Bewilligung Ihrer Pflegestufe helfen. Unterstützt durch vier freie Mitarbeiter werde ich Sie auch ab dem 1.1.17 auf dem Weg zu einem angemessenen Pflegegrad begleiten.

Sie erreichen mich unter:

Medilex Pflegefachberatung Schopohl
Paggels Hof 46
33106 Paderborn-Wewer
 
Telefon: +49 (0)5251 – 1476 884
Telefax: +49 (0)5251 – 1476 091
Mobil:    +49 (0)176 – 2320 7304
 
E-Mail:  martina.schopohl@medilex.ag
 
 

Senden Sie mir Ihre Nachricht:


Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in der Datenschutzerklärung.

(*) Pflichtfeld

Bewegen Sie die Maus über den Text, um diesen in Ruhe lesen zu können.
  • Petra Grabenhorst (Bielefeld)
    Viel Erfolg bei Ihrer Arbeit, sich für die Rechte Kranker einzusetzen

    Petra Grabenhorst schrieb Dezember 2014 an die Medilex Pflegeberatung Bielefeld/Paderborn:

     
     
    Sehr geehrte Frau Schopohl,

    die Erfahrung hat uns gezeigt (Rente, Schwerbehinderung) wie schwer es für Kranke und Angehörige ist, die eigenen Rechte einzufordern.
    Bei der Erreichung der Pflegestufe für meinen Mann, haben wir gleich auf Profis gesetzt und sind gut damit gefahren. Die Pflegestufe wurde bewilligt. Ohne großes Theater oder Widerspruch. Die Krankheit und die Befundberichte sprachen da für sich. Aber ohne die Richtige “Verpackung” Ihrerseits hätte es wohl nicht geklappt. Für Ihre professionelle Unterstützung bedanken wir uns vielmals bei Ihnen.

    Weiterhin viel Erfolg bei Ihrer Arbeit sich für die Rechte Kranker einzusetzen.

    Petra Grabenhorst

    Petra Grabenhorst (Bielefeld)
  • Holger U. (Paderborn)
    Ganz herzlichen Dank an Medilex

    Holger U. (August 2014) an die Medilex Pflegeberatung Bielefeld/Paderborn:

     
     
    Sehr geehrte Frau Schopohl,

    ich möchte mich auf diesem Wege herzlich bedanken. Die Unterlagen habe ich heute bei der Pflegekasse persönlich eingereicht. Jetzt können wir nur darauf hoffen, dass der zuständige Sachbearbeiter ebenso schnell arbeitet wie sie. Nochmals herzlichen Dank.

    Mit freundlichem Gruß, auch von Frau Peters
    Holger U.

    Holger U. (Paderborn)
  • Gerhard Theil, Paderborn/Borchen
    Danke Frau Schopohl!

    Gerhard Theil aus Borchen (Nov. 2013) an die Medilex Pflegeberatung Bielefeld/Paderborn:

     
     
    Ich wollte bei meinem ersten Antrag auf eine Pflegestufe die Honorarkosten sparen, das Resultat kam promt, zu wenig Minuten Pflegebedarf, also keine Pflegestufe.
    Mit Frau Schopohl habe ich dann ganz easy leicht, beim Wiederspruchsantrag die Pflegestufe 1 zugesprochen bekommen.

    Dieses mal, 4 Jahre später habe ich von vornherein Frau Schopohl zur Antragstellung auf Höherstufung der Pflegestufe eingebunden, und alles lief problemlos zum erreichen der Pflegestufe 2

    Es ist alles korekt und fair, bei nicht erreichen einer Pflegestufe fällt kein Honorar an, kein Risiko, keine Abzocke, keine Fallen, keine Tricks.

    Herzlichen Dank
    Gerhard Theil, Borchen

    Gerhard Theil, Paderborn/Borchen
  • S. Heinz aus Paderborn
    Medilex kann ich nur empfehlen!

    S. Heinz (Sep. 2013) an die Medilex Pflegeberatung Bielefeld/Paderborn/Gütersloh:

     
     
    Sehr geehrte Frau Schopohl,

    danke noch mal für Ihre Hilfe.
    Als mir das erste Mal die Pflegestufe aberkannt wurde habe ich mir ein Rechtsanwalt genommen, das ganze endete dann vor Gericht mit einem Vergleich. Bis der MDK dann aber sein Abschlussbericht erstellte, hieß es auf einmal das ich keine Pflegestufe bekomme da mir nur ein paar Minuten fehlten. Das ganze hatte sich über vier Jahre hingezogen und danach hatte ich auch nicht die Kraft und auch nicht den Mut dagegen Einspruch einzulegen.

    Vor einiger Zeit hatte ich Kontakt mit der Wohnberatung KIM aufgenommen und die Frau, die bei uns gewesen ist, hat mir Frau Schopohl empfohlen. Ich muss gestehen, ich habe zuerst gezögert da ich die oben erwähnte Erfahrung gemacht habe. Doch dann habe ich Frau Schopohl kontaktiert und ein Termin vor Ort gemacht. Als Sie bei mir war und sich alles anhörte sagte sie, da ist auf jeden Fall was möglich. Daraufhin stellte ich mit Hilfe von Frau Schopohl ein erneuten Antrag, auch als die Begutachtung durch den MDK bei mir gewesen ist war Frau Schopohl dabei.
    Ich hatte das Gefühl wenn jemand vom Fach wie Frau Schopohl dabei ist überlegen die Gutachter zweimal was die sagen als wenn man alleine ist.

    Ich bin froh das ich diesen Tipp bekommen habe und kann es jedem nur weiter empfehlen, diese Hilfe in Anspruch zu nehmen.

    Mit freundlichen Grüßen
    S. Heinz

    S. Heinz aus Paderborn
  • Stefanie Kunz aus Osnabrück
    Bewilligung der Pflegestufe I für meine Tochter endlich erhalten

    Stefanie Kunz aus Osnabrück (Nov. 2012) an Martina Schopohl:

     
     
    Ich heisse Stefanie Kunz und bin die Mutter von Joanna, 12 Jahre alt. Wir wohnen in Osnabrück. Nach jahrelanger vergeblichen Bemühungen meinerseits eine Pflegestufe I für meine Tochter zu erhalten stiess ich oft an meine Grenzen und fühlte mich allein gelassen denn hier war niemand da der mir helfen konnte. Es wurde ständig vom MDK Osnabrück abgelehnt ich war schon sehr müde vom ständigen kämpfen,daß ich schon fast die Hoffnung aufgegeben hatte, jemals einen Pflegestufe für meine Tochter zu erhalten ich habe also das Internet durchforstet, um irgendeine Hilfeorganisation zu finden die mir mit Rat und Tat beiseite steht so bin ich auf Ihre Pflegeberatung gestossen. Ich habe angerufen, meine Sachlage geschildert und ich wurde von einer lieben und kompetenten Pflegeberaterin Martina Schopohl aus Paderborn angerufen. Wir haben einen Termin vereinbart am 15.05.12.

    Sie ist zu uns nach Hause gekommen und hat sich von meiner Tochter ein Bild machen können. Ich muss dazu sagen das mir die Pflegestufe zuvor abgelehnt worden war und wir dann gemeinsam Frau Schopohl, RA Corinne Ruser/Leipzig einen Widerspruch geschrieben haben. Frau Schopohl und Frau RA Ruser haben ein neues Gutachten verfasst und zum MDK und zur Barmer/GEK OS gesandt mit der Bitte um eine nochmalige Überprüfung des MDK´s in meiner Wohnung zwecks Pflegestufe I. Am 20.09.12 war es dann soweit für den 2. Besuch des MDK´s und Frau Schopohl war auch an meiner Seite wie gesagt mit Rat und Tat und am 02.10.12 habe ich die Bewilligung der Pflegestufe I für meine Tochter Joanna endlich erhalten. Sogar rückwirkend ab dem 01.12.11 ich war so überglücklich! Aber hätte ich Frau Schopohl nicht gehabt und der rechtliche Beistand von Frau RA Ruser hätte es bestimmt niemals geklappt.

    Vielen Dank dass Sie uns geholfen haben. Ohne Sie hätte das bestimmt nicht geklappt.

    Danke Danke Danke
    MARTINA SCHOPOHL und RA C.RUSER

    Ich empfehle Sie jedem weiter der Hilfe braucht, denn Sie sind immer für einen da. Auch im nachhinein. Sie helfen wo Sie können. Schön das es EUCH gibt. (-:
    Liebe Grüße an Alle Stefanie und Joanna Kunz

    Stefanie Kunz aus Osnabrück
  • Petra L. aus Borchen
    Dank Ihrer Mithilfe Einstufung in die Pflegestufe I

    Petra L. aus Borchen schrieb am 14.11.2011 an die Medilex Pflegeberatung Bielefeld/Paderborn/Gütersloh:

     
     
    Liebe Frau Schopohl,

    erinnern Sie sich noch? 18.August 2011 in Borchen bei meiner Mutter Frau Nienhaus mit Dr. H. vom MDK? Eigentlich wollte ich schon gleich nach dem Termin mich melden und Ihnen Danke sagen … aber wie die Zeit so vergeht. Ich hatte noch einigen Schriftkram mit der Pflegeversicherung wegen div. Hilfsmittel, dann nach der Kurzzeitpflege die Verhinderungspflege, div. mit der AWO und dann mit dem Johannisstift und der Überleitung von der Kurzzeitpflege / Verhinderungspflege in das Altenheim.

    Aber heute, heute habe ich meine Mutter von der Station der Kurzzeitpflege in das Altenheim umgesiedelt. Morgen werden einige Möbel und div. privates nach Paderborn gebracht. Momentan haben wir zwar „nur ein Doppelzimmer“ aber immerhin schon einen Heimplatz. Der Rest wird sich finden.

    Dies alles war Dank Ihrer Mithilfe für die Einstufung in die Pflegestufe I möglich. Dafür möchte ich Ihnen heute nochmals recht herzlich danken. Und…ja, ich werde Sie jedem als nette und kompetente Fachfrau weiter empfehlen und kann Ihnen nur höchstes Lob aussprechen.

    Ganz liebe Grüsse
    Ihre Petra L.

    Petra L. aus Borchen